11.1 Grundwasser - Begriffe

Einige Definitionen nach DIN 4049-3 (Hydrologie, Teil 3: Begriffe zur quantitativen Hydrologie), Stand 1994:

Grundwasser (engl. groundwater)
Unterirdisches Wasser, das Hohlräume der Lithosphäre zusammenhängend ausfüllt und dessen Bewegungsmöglichkeiten ausschließlich durch die Schwerkraft bestimmt wird.
Grundwasserleiter (engl. aquifer)
Gesteinskörper, der geeignet ist, Grundwasser weiterzuleiten.
Grundwassernichtleiter
Gesteinskörper, der wasserundurchlässig ist oder unter der jeweiligen Betrachtungsweise als wasserundurchlässig angesehen werden kann.
Hohlraumanteil n [1] (engl. porosity)
Quotient aus dem Volumen aller Hohlräume eines Gesteinskörpers und dessen Gesamtvolumen.
Durchflusswirksamer Hohlraumanteil ne [1] (engl. effective porosity)
Quotient aus dem Volumen der vom Grundwasser durchfließbaren Hohlräume eines Gesteinskörpers und dessen Gesamtvolumen.
Speichernutzbarer Hohlraumanteil nsp [1] (engl. effective storage)
Quotient aus dem Volumen der bei Höhenänderungen der Grundwasseroberfläche entleerbaren oder auffüllbaren Hohlräume eines Gesteinskörpers und dessen Gesamtvolumen.
Grundwassermächtigkeit hGW [m] (engl. thickness of groundwater body)
Lotrechter Abstand zwischen Grundwassersohle und Grundwasseroberfläche.
Grundwasserflurabstand [m] (engl. depth to water table)
lotrechter Abstand zwischen einem Punkt der Erdoberfläche und der Grundwasseroberfläche des ersten Grundwasserstockwerks.
Grundwasserstand h [m] (engl. piezometric head)
Höhe des Grundwasserspiegels über oder unter einer waagerechten Bezugsebene, in der Regel über oder unter der amtlich festgelegten Ausgangs- und Bezugsfläche für Höhenmessungen (müNN)
Grundwassermessstelle (engl. groundwater observation well)
Anlage zur Ermittlung hydrologischer Werte des Grundwassers (Grundwasserstand, -beschaffenheit).
Freies Grundwasser, ungespanntes (engl. unconfined groundwater)
Grundwasser, dessen Grundwasseroberfläche und -druckfläche in dem betrachteten Untergrundbereich identisch sind.
Gespanntes Grundwasser (engl. confined groundwater)
Grundwasser, dessen Grundwasseroberfläche und -druckfläche in dem betrachteten Untergrundbereich nicht identisch sind.
Spezifischer Speicherkoeffizient SS [1/m] (engl. specific storage coefficient)
Änderung des gespeicherten Wasservolumens je Volumeneinheit des Grundwasserraumes bei Änderung der Standrohrspiegelhöhe um 1 m.
Speicherkoeffizient S [1] (engl. storage coefficient)
Integral des spezifischen Speicherkoeffizienten über die Grundwassermächtigkeit.
Standrohrspiegelhöhe, hydraulische Druckhöhe hp [m] (engl. total hydraulic head)
Summe aus geodätischer Höhe und Druckhöhe für einen Punkt in einem betrachteten Grundwasserkörper.
Potentialfläche eines Grundwasserkörpers (engl. equipotential surface)
Geometrischer Ort aller Punkte in dem betrachteten Grundwasserkörper mit gleicher Standrohrspiegelhöhe.
Grundwasserstromlinie (engl. groundwater flow line)
Abbildung einer idealisierten Bewegungsspur von Grundwassserteilchen im Potentialfeld eines Grundwasserkörpers.
Grundwassergefälle (engl. hydraulic gradient) I [1]
Gradient der Grundwasserdruckfläche.
Filtergeschwindigkeit vf [m/s] (engl. Darcy velocity)
Quotient aus Grundwasserdurchfluss und der zugehörigen Fläche eines Grundwasserquerschnittes; vf = Q/ AGW.
Abstandsgeschwindigkeit va [m/s] (engl. field velocity)
Quotient aus der Länge eines Stromlinienschnittes und der vom Grundwasser beim Durchfließen dieses Abschnittes benötigten Zeit (Markierversuche; Bahngeschwindigkeit eines Grundwasserteilchens entlang des tatsächlichen Weges).
Durchlässigkeitsbeiwert, hydraulische Leitfähigkeit K oder kf [m/s]
Quotient aus Filtergeschwindigkeit und zugehörigem Standrohspiegelgefälle.
Transmissivität T [m²/s] (engl. transmissivity)
Integral des Durchlässigkeitsbeiwertes über die Grundwassermächtigkeit.
Grundwasserneubildung (engl. groundwater recharge)
Zugang von infiltriertem Wasser zum Grundwasser.
Grundwasserabfluss Qi [m³/s] (engl. groundwater outflow)
Grundwasservolumen, das aus einem Grundwasserabschnitt in der Zeiteinheit in dasselbe Grundwasserstrockwerk abfließt.
Unterirdisches Einzugsgebiet, Grundwassereinzugsgebiet Aeu [km²](engl. subsurface chatchment)
Gebiet, aus dem unterirdisch Wasser einem bestimmten Ort zufließt (Abflusspegel).
Grundwasservorrat [hm³] (engl. groundwater storage)
Wasservolumen, das zu einem bestimmten Zeitpunkt in den speichernutzbaren Hohlräumen eines Grundwasserabschnittes enthalten ist.